Die Atemschutzwerkstatt

Die Atemschutzwerkstatt der Feuerwehr Kandel ist einer der wichtigsten Bereiche der Feuerwehr Kandel. Sie versorgt die Feuerwehren der Verbandsgemeinden Kandel, Hagenbach und Jockgrim mit allen notwendigen Atemschutzgeräten und Schutzanzüge sowie dem Zubehör für Atemschutzgeräte.

Zur Versorgung mit Atemschutzgeräten und Schutzanzüge gehört nicht nur die Vorhaltung von Ersatz und Reservegeräten im Einsatzlager, sondern auch die Reinigung und Desinfektion von allen benutzen Atemschutzgeräten und Schutzanzüge. Das erfolgt im sogenannten "Schwarzbereich" der Atemschutzwerkstatt.

Nach jeder Reinigung und Desinfektion müssen die Geräte wieder zusammengebaut werden, da um eine gründliche Reinigung durchführen zu können müssen alle Geräte komplett in Ihre Einzelteile zerlegt werden. Dieser Zusammenbau wird im sogenannten "Weißbereich" der Atemschutzwerkstatt durchgeführt.

Da ein Atemschutzgerät ein Gerät ist, mit dem Feuerwehrleute im Einsatzfall in eine für sie lebensbedrohliche Umgebung eindringen, muss, um die Sicherheit dieser Feuerwehrleute zu gewährleisten, eine 100-prozentige Funktion der Geräte gewährleistet sein. Um diese 100 Prozent erreichen zu können, muss ein Gerät, das komplett zerlegt und wieder zusammengebaut wurde, geprüft werden. Neben diesen Prüfungen müssen in der Atemschutzwerkstatt auch Prüfungen, die durch die Hersteller der Geräte und durch gesetzliche Vorgaben definiert sind, durchgeführt werden.
Dies sind z.B.:

  • Prüfung nach jeder Benutzung
  • Halbjährliche Prüfung
  • Jährliche Prüfung
  • Zweijährliche Prüfung
  • Sechsjährliche Prüfung
  • TÜV Prüfung
Für diese Prüfungen steht uns ein hochmoderner, vollautomatischer Prüfstand (ProfiCHECK.net) des Herstellers MSA Auer zur Verfügung.
atemschutzwerkstatt2

Nachdem eine Atemschutzmaske erfolgreich geprüft wurde, wird sie luftdicht verpackt. Dadurch bleibt die durch die Desinfektion erreichte Keimreduzierung (Gerätehygiene) bis zur nächsten Benutzung erhalten.

Ein weiteres Aufgabengebiet der Atemschutzwerkstatt ist die Prüfung und Kalibrierung aller in der Feuerwehr Kandel eingesetzten Mess- und Nachweisgeräte, sowie die Befüllung von 200/300 bar-Atemluftflaschen, für die ein Atemluftkompressor mit Füllleiste und Pufferbehälter mit einer Kapazität von 150 l bei 300 bar zur Verfügung stehen.

Der Gerätebestand unserer Atemschutzwerkstatt setzt sich wie folgt zusammen:

VG Kandel

  • 60 Atemschutzgeräte
  • 82 Lungenautomaten
  • 158 Atemschutzmasken
  • 100 Atemluftflaschen
  • 8 Chemikalienschutzanzüge (Typ 3)
  • 20 Mess- und Nachweisgeräte

VG Hagenbach

  • 35 Atemschutzgeräte
  • 35 Lungenautomaten
  • 50 Atemschutzmasken
  • 35 Atemluftflaschen

VG Jockgrim

  • 58 Atemschutzgeräte
  • 72 Lungenautomaten
  • 98 Atemschutzmasken
  • 93 Atemluftflaschen

An diesem Gerätebestand müssen jährlich ca. 2.500 Prüfungen durch unsere Atemschutzgerätewarte durchgeführt werden.
atemschutzwerkstatt1

Wetterkarte

Wetterwarnung für Kreis Germersheim :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 16/10/2018 - 15:50 Uhr

Kontakt Informationen

Adresse
Landauerstraße 32
76870 Kandel
Telefon
+49 7275 617723
Email
Info@Feuerwehr-Kandel.de
 
Impressum
Datenschutzerklärung

LOGIN

Kontaktformular

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen