Gerätewagen Gefahrgut GW-G1

Mit dem auf dem GWG-1 verladenem Material können wirksame umfangreiche Erstmaßnahmen durchgeführt werden. Es ist Bestandteil des Gefahrstoffzugs des Landkreises Germersheim. Dieser ist dezentral organisiert; d.h. die einzelnen Fahrzeuge sind auf die Stützpunktfeuerwehren des Landkreises verteilt. 

Zu diesem Zug gehören die Teileinheiten Kandel (GW-Gefahrgut Ausbaustufe 1, Dekon-P-TR), Germersheim (GW-Gefahrgut Ausbaustufe 2), Rülzheim (GW-Atemschutz/Strahlenschutz) und Wörth (Messtruppfahrzeug-Gefahrgut und Einsatzleitwagen Ausbaustufe 2). 

Abschließend ist noch zu erwähnen, dass es sich bei unserem GW-G 1 um ein GW-G 2 Fahrgestell handelt. Die Beladung entspricht aber größtenteils der eines GW-G 1. Das ist dadurch bedingt, dass der Landkreis Germersheim dieses Fahrzeug günstig als Vorführfahrzeug erworben hat. Deswegen wird er auch oft als GW-G 1,5 bezeichnet. 

 

Fahrgestell: Mercedes Benz 817 ECOPOWER
Aufbau: Ziegler
Baujahr: 1997
Besatzung: 1/2
Funkrufname: Florian Kandel 1/54-1
Beladung: - Ex-Meter
- Gefahrgutumfüllpumpe (Schlauchpumpe)
- Umfüllpumpe für Mineralöle (noch aus Vorgängerfahrzeug GW-Öl)
- Gefahrgutumfüllpumpe (Schlauchpumpe)
- Handmembranpumpe
- Fasspumpe
- gefahrgutbeständige Schläuche und Amaturen
- Erdungsmaterial
- Auffangbehältnisse/Planen
- Stromerzeuger 8kvA
- funkenarmes Werkzeug / Messing
- 6 schwere Chemikalienschutzanzüge (CSA); Diverse leichte Schutzanzüge
- Gefahrgutliteratur, und Beständigkeitslisten der Ausrüstung
- Probeentnahmeset
- Nachweismaterial, Prüfröhrchen
- Dokumentationsmaterial
- Strahlenschutzersteinsatzmaterial (Filmdosimeter, Dosiswarner,Meßgerät u. Zubehör)
- diverse Bindemittel

Wetterkarte

Wetterwarnung für Kreis Germersheim :
Amtliche WARNUNG vor HITZE
Dienstag, 25.Jun. 11:00 bis Dienstag, 25.Jun. 19:00
Am Dienstag wird eine starke Wärmebelastung erwartet.
Amtliche WARNUNG vor ERHÖHTER UV-INTENSITÄT
Montag, 24.Jun. 11:00 bis Dienstag, 25.Jun. 17:00
Die UV-Strahlung erreicht ungewohnt hohe Werte. Schutzmaßnahmen sind unbedingt erforderlich. Zwischen 11 und 15 Uhr sollten Sie längere Aufenthalte im Freien vermeiden. Auch im Schatten gehören ein sonnendichtes Hemd, lange Hosen, Sonnencreme (SPF 15+), Sonnenbrille und ein breitkrempiger Hut zum sonnengerechten Verhalten. Ergänzend zu diesen international einheitlichen Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation finden Sie weitere UV-Schutztipps unter https://www.dwd.de/uvschutz
2 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 25.06.2019 - 07:21 Uhr

Kontakt Informationen

Adresse
Landauer Straße 32
76870 Kandel
Telefon
+49 7275 617723
Email
Info@Feuerwehr-Kandel.de
 
Impressum
Datenschutzerklärung

LOGIN

Kontaktformular

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen